Berichte

 

Die Berichte des Obst- und Gartenbauverein Stuttgart-Vaihingen e.V. aus dem Jahr 2013 sehen auf dieser Seite, für andere Jahre wählen Sie bitte aus:

 

 

Bericht zum 36. Vaihinger Weihnachtsmarkt am 30.11./01.12.2013

Nach bescheidenen Anfängen in den Jahren 1988 mit Gutsle und Tafelobst, 1992 mit Äpfeln, Glühmost und Spielkarten sowie 1993 mit Äpfeln, Glühmost sowie Zwiebel- und Lebkuchen sind wir seit 1997 ohne Unterbrechung mit selbstgemachten Maultaschen in der Brühe und würzigem Glühwein auf dem Oberen Marktplatz präsent. Manchmal wurden zusätzlich Adventsgestecke und -kränze, Traubengelee, Vogelfutterhäuschen oder Nadelgehölz Zapfen angeboten. Von den in diesem Jahr geschätzten 20.000 Besuchern zählen viele zu unseren Stammgästen; durch Mundpropaganda kommen jedes Jahr weitere dazu. Bei Marktende waren wir wieder restlos ausverkauft, d.h.1050 Maultaschen und ca. 140 Liter Glühwein an die Frau bzw. den Mann gebracht. Dem Maultaschen-Team,
der Standauf- und Abbautruppe sowie dem Standpersonal für ihr uneigennütziges Engagement (nochmals) vielen Dank.
Richard Mochel

Bericht zum Besuch der Theaterbühne "ROHRER HUMORER e.V." am 25. Oktober 2013 in der Festhalle des TSV Rohr

Als 38 köpfige Gruppe besuchten wir die 15. Vorstellung des Schwanks "Viele Grüße aus Mallorca" und erlebten amüsante Unterhaltung. Die Handlung:  Bürgermeister Toni und Pensionswirt Josef gönnen sich auf Mallorca einen amourösen "Geschäftsurlaub" ohne Ehefrauen, den sie durch Vortäuschung eines schweren Unfalls verlängern. Dass sich beide zu Hause an nichts mehr erinnern können, bedrückt und verblüfft ihre Ehefrauen. Der Besuch der mallorquinischen Damenurlaubsbekanntschaften bringt Licht ins Dunkel, aber auch Josefs Vater Sepp in Schwierigkeiten ...
Richard Mochel

Bericht zum 15. Apfelfest am 28. + 29. September 2013 im Pflanzenhof Vaihingen

Für diese Veranstaltung verwandelte das Gartenlust-Team den Pflanzenhof in ein traumhaftes, vielfarbiges Eldorado zum Entdecken und Flanieren.
An über das gesamte Gelände, verteilten Ständen sorgten 9 Aussteller für Abwechslung. Es gab Informationen, Produktangebote, Kinderprogramm, viel zu Bestaunen und natürlich jede Menge zum Genießen.
Traditionell übernahmen wir wieder die Bewirtung der Besucher mit Erfrischungsgetränken, Maultaschen in der Brühe, Kaffee und Kuchen sowie Neuem Wein aus dem Remstal mit Zwiebelkuchen.
Allen Helferinnen und Helfern, insbesondere aber der
Auf-./Abbaukolonne, dem Maultaschen-Team sowie den vielen Kuohenspenderinnen abschließend ein herzliches Dankeschön.
Richard Mochel

Bericht zur Tageslehrfahrt mit Rexer-Schöttle-Reisen am 12. September 2013 an den Überlinger See

Nach wochenlangem Auf und Ab kamen dank persönlicher Einladung bei dichter Bewölkung und mäßigen 10°C 50 Mitglieder, 8 Angehörige und 10 Gäste an den Abfahrtsstellen zusammen. Nach 2 Stunden Fahrt über die A81 mit halbstündigem Sektvesper-Aufenthalt an der Raststätte Neckarburg erreichten wir gegen 10:50 Uhr den Förder- und Aufbereitungsbetrieb der Bodensee-Wasserversorgung auf dem Sipplinger Berg. Dort folgte auf den einführenden Infofilm ein interessanter Rundgang durch Deutschlands größtes Wasserwerk.
Fazit: Wasser ist unser wichtigstes Gut; der Verbrauch liegt bei 125 l pro Person und Tag! Im nahe gelegenen Haldenhof einer Ausflugsgaststätte mit herrlichem Blick auf den See und das Alpenpanorama ließen wir uns anschließend regionale Spezialitäten aus Küche und Keller schmecken. Während der knapp einstündigen Schifffahrt von Ludwigshafen nach Überlingen konnte jeder nach Belieben relaxen. Wegen zweimaligem Stau auf der Rückfahrt fiel die Abschlusseinkehr im Gasthaus "Grüne Au" in Sulz-Bergfelden leider kürzer als geplant aus. Mit halbstündiger Verspätung erreichten wir wohlbehalten und mit neu gefundener Achtung vor dem Wasser, unserem wichtigsten Lebensmittel, wieder Vaihingen.
Richard Mochel

Bericht zur Sommerschnitt-Unterweisung am 10.08.2013

Dank der zunehmenden Vorliebe an sonnengereiften Strauchbeeren und Baumobst aus dem eigenen Garten, informativen Vorabhinweisen teilweise mit Archivfoto in den Medien und idealem Sommerwetter war das Interesse an dieser Veranstaltung im Vereinslehrgarten wieder riesig. Über 70 Hobbygärtner- innen nutzten das Angebot, sich vom städtischen Obstbauberater Andreas Siegele kostenlose Tipps in Theorie und Praxis für den richtigen Sommersohnitt zu holen. Besonders erfreulich und erwähnenswert, dass die Mehrheit Nichtmitglieder und davon etliche unter 50 waren.
Richard Mochel

Bericht zum 16. Sommerfest vom 28. - 30. Juni 2013 im OGV- Lehrgarten

Ungeachtet starker Bewölkung und mäßigen 18 C kamen am Freitag zur offiziellen Eröffnung mit Bewirtung über 50 Personen. Trotz Erweiterung des bekannt reichhaltigen Angebots an Speisen und Getränken um Maultaschen in der Brühe, Kaffee und Kuchen sowie Wurstsalat und Heringsbrötchen hielt sich der Besucherstrom am Samstag wegen dem ganztätigen Niederschlag in Grenzen. Dank sonnigem und trockenem Wetter kam es am Sonntag doch noch zu dem für alle Tage erhofften Andrang am Grill und Getränkeausschank. Musikalisch umrahmt wurde das Fest von Mitglied Horst Schäufele, Musi-Horst aus Eberdingen, den Glemstalern aus Büsnau und den Alphornbläsern aus Scharenstetten. Großes Lob und Bewunderung erhielt das riesige Kuchenbüfett; einmalig ist der Verzehr von rund 50 kg Pommes Frites! Für die Mitarbeit vor, während und nach dem Fest sowie die Kuchenspenden abschließend ein herzliches Dankeschön.
Richard Mochel

Bericht zur Lehrfahrt nach Südtirol vom 05. - 09. Juni 2013

Schroffe Dolomitengipfel, üppige Obstgärten und Weinberge, romantische Burgen und Schlösser, uralte wehrhafte Kirchen mit gotischen Flügelaltären - so kennt man Südtirol.

1. Tag 05.06.2013
Anreise über Ulm, Füssen, Reutte über Fernpass, Imst, Landeck und den Reschenpass.
Kurzer Stopp am Reschensee, Weiterfahrt durch die Obstplantagen des Vinschgau Richtung Meran vorbei an Bozen in unser Hotel Goldenhof in Auer.
2. Tag 06.06.2013
Nach einem ausgiebigen Frühstück starten wir in die Landeshauptstadt Bozen. Mit einem Stadtführer haben wir einen Rundgang durch die schöne Stadt an der Etsch gemacht. Die Mittagspause stand zur freien Verfügung, einige nutzten die Gelegenheit und haben den weltbekannten "Ötzi" im Archologiemuseum besucht. Am Similaungletscher wurde 1991jener Eiszeitmensch gefunden, der als "Ötzi" eine wissenschaftliche Sensation darstellt.
Am Nachmittag sind wir mit der Bergbahn von Bozen nach Oberbozen und weiter mit der Ritterbahn nach Klobenstein hochgefahren. Der Aufenthalt und Möglichkeit zum Spaziergang zu den imposanten Rittner Erdpyramiden war gegeben. Danach Rückfahrt mit der Bahn und Seilbahn nach Bozen.
3. Tag 07.06.2013
Der heutige Tag bringt uns die imposante Bergwelt der Dolomiten näher. Ein Reiseleiter begleitete uns zu einer großen Dolomitenrundfahrt, die uns über den Karerpass, das Pordijoch nach Corvara führte. Weiterfahrt über Toblach durchs Pustertal, Bruneck, Brixen und über die Autobahn zurück zum Hotel.
4. Tag 08.06.2013
Ein gemütlicher Tag stand uns bevor, wir sind zum Kalterer See gefahren. Aufenthalt und Mittagspause, einige sind im Kalterer See Hof eingekehrt. Der Gasthof ist auf der Anhöhe in sonniger Lage mitten im Rebland an der Südtiroler Weinstraße, ca. 4 Gehminuten vom See entfernt. Ein idealer Ausgangspunkt für Radwanderungen um den See, mitten durch die Weinberge ins Ortszentrum von Kaltern. Weinprobe in Tramin, Abendessen und noch einmal Übernachtung Hotel Goldenhof in Auer.
5. Tag 09.06.2013
Heimreise über den Brennerpass nach Innsbruck. Hier Aufenthalt zur Mittagszeit, Weiterfahrt über den Fernpass, Reutte, Füssen, Ulm nach Stuttgart.
Die wunderschöne Reise wurde hervorragend organisiert von unserem Mitglied Hans Stumpp mit kräftiger Unterstützung vom Reisebüro Reble. Hierfür bedanken sich alle Reiseteilnehmer aufs herzlichste.
Angelika Mahrenholz

Bericht zum Großputz im Vereinsheim 2013

Am Mittwoch, den 23. Mai haben sich Angelika Mahrenholz und Charlotte Jungmann zum gemeinsamen Großputz im Vereinsheim eingefunden. Unterstützt wurden sie von Karl-Heinz Ackermann und Rudi Scherrer, unter der Aufsicht und Anleitung von Sepp Weber hatten sie sehr viel zu tun um den Raum und die Einrichtungen von der "Patina" zu befreien. Der OGV bedankt sich bei den Helferinnen und Helfer für die getane Arbeit.
Wolfgang Essig

Bericht zum Blütenrundgang am 1. Mai 2013

Zum diesjährigen Blütenrundgang trafen sich bei sonnigem, aber noch kühlem Wetter ca. 15 Teilnehmer weitere Mitglieder erwarteten uns dann beim abschließenden Zusammensein im Naturfreundehaus am Büsnauer Rain. Leider war durch die relativ lange Winterzeit die Baumblüte noch nicht in vollem Gange, der allgemein guten Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch. Der Weg führte uns schon nach wenigen hundert Metern ins Rosental zum Garten von Ingrid und Horst Schäufele, wo wir mit allerlei leckeren Köstlichkeiten an Speis und Trankt (auch Maibowle) verwöhnt und gestärkt wurden.
Weiter ging es durch das Rosental, über ein Stück Panzerstraße, vorbei an den Patch Barracks zu den Naturfreunden, wo wir unsere o.a. Mitglieder zusammen dann ca. 30 Teilnehmer) zum gemeinsamen Mittagessen trafen, insgesamt ein schöner Ausklang bei gutem Essen und Trinken in fröhlicher Runde.
Ein herzlicher Dank gilt den Organisatoren Hans Stumpp und Sepp Weber sowie den "zwischenzeitlichen" Gastgebern Ingrid und Horst Schäufele.
Georg Kahl

Bericht zur Besichtigung der Vakuum- und Hochstromanlage am Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart am Donnerstag, dem 11. April 2013

Die Möglichkeit zu einem geführten Rundgang durch diese Einrichtungen nutzten 16 Mitglieder und 3 Gäste. Start war im Neubau des IRS. Dort erläuterte Dr.-Ing. Thomas Wegmann "SOFIA" (Stratosphären Observatorium für Infrarot-Astronomie), ein seit 2007 für ca. 20 Jahre laufendes Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (BLR) und der National Aeronautics and Space Administration (NASA) zur Beobachtung junger Sterne und Planetensysteme mit einem 17 Tonnen schweren 2,7 m-Teleskop aus Deutschland. Zurzeit wird am IRS der erste Kleinsatellit - der Flying Laptop - gebaut, drei weitere befinden sich in der Entwicklungsphase. Nach einer Pause in der Cafeteria führte uns Jürgen Baum durch die sich über drei Stockwerke erstreckende Hochstromanlage, sein Kollege Schreiber erklärte uns abschließend die auch von der Industrie zur Materialerprobung eingesetzte Vakuumanlage.
Richard Mochel

Bericht zur Mitgliederversammlung am 16. März 2013 im Restaurant am Allianzstadion

Mit nur 40 Mitgliedern, 0 Ehrenmitgliedern und 4 Angehörigen war diese Pflichtveranstaltung verhältnismäßig schwach besucht. Vom Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Stuttgart e.V. (KOV) war der 1.Vorsitzende Marcus Lämmle da. Dem Gedenken an die 2012 von uns gegangenen Mitglieder Lina Burkhardt, Marianne Lorenz-Wadlinger, Erwin Haug und die Anfang des Monats überraschend verstorbene Mathilde Hengel folgten die Protokollwiedergabe, der Rückblick auf die Veranstaltungen 2012 sowie die Berichte der Rechnerin und Kassenprüfer. Die Entlastung des Gesamtvorstands führte M. Lämmle per Handzeichen durch. Ergebnis: einstimmig!
Mit 1 Gegenstimme wurden Gerhard Grieb, Manfred Seher und Josef Weber en bloc für weitere 4 Jahre Beiratstätigkeit wiedergewählt; Werner Grieb und Hans-Jürgen Schulz bleiben dem Verein für weitere 2 Jahre als Kassenprüfer erhalten. Mit Urkunde und Stuttgarter Wein konnten dieses Jahr für 10 Jahre Mitgliedschaft Günter Acher, Joachim Haas sowie Melchior Müller mit dem bronzenen LOGL-Bäumchen und für 25 Jahre Vereinstreue Jürgen Lander, Manuel Lauppe, Erich Reibel sowie Roland Wanner mit dem silbernen LOGL-Bäumchen geehrt werden. Leider waren nur die beiden zuletzt Genannten anwesend. Georg Kahl wurde für 6-jährige Vorstandstätigkeit mit dem "Grünen Apfel" ausgezeichnet. Er informierte die Anwesenden, dass der im August als Beirat zurückgetretene Joachim Haas nicht ersetzt wird und 2014 die Amtszeit des 1. und 2.Vorsitzenden, der Rechnerin sowie des Schriftführers endet und - nach jetzigem Stand - diese Funktionen neu zu besetzen sind!
Die Vorschau auf das abwechslungsreiche Jahresprogramm 2013 fand allgemeines Interesse, mein Hilferuf nach tatkräftiger Unterstützung im Lehrgarten, bei den Festen usw. viel Verständnis, leider aber keine verbindlichen Zusagen. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz im letzten Jahr bei der Maultaschenherstellung, der Verköstigung beim wöchentlichen Arbeitstag bzw. Erstellung der Jahresbilanz erhielten Irmgard Stumpp, Irma Schapelt, Martha Hildenbrandt, Hannelore Huber sowie Ursula Schaber einen Blumenstrauß und Josef Weber für seine Tätigkeit als Vereinsheimwirt eine Flasche Rotwein.
Richard Mochel

Bericht zur Winterschnitt-Unterweisung 2013

Trotz kaltem Nordostwind und Minusgraden kamen am 23.Februar über 50 Personen zwischen 7 und 90 Jahren - darunter wieder viele neue Gesichter - zu dieser für die Teilnehmer kostenlosen zweistündigen Fachveranstaltung mit Obstbaumeister Andreas Siegele in den Lehrgarten. Dieser ging in der Einführung auf die Notwendigkeit von Schnittmaßnahmen beim Beerenobst sowie an Obstbäumen ein und erklärte, dass diese das ganze Jahr über zulässig sind. Begonnen wurde mit dem Instandhaltungs- und Verjüngungsschnitt an Johannis- und Stachelbeeren, deren Triebe nie angeschnitten werden sollten und die am einjährigen Holz die größten Früchte tragen. Weiter ging es mit dem 17-jährigen Apfel-Halbstamm. An je 1 Apfel-, Birnen-, Zwetschgen-, Süß- sowie Sauerkirschen-Buschbaum wurde die Anpassung des Schnitts an die Besonderheiten dieser Obstarten erläutert und gezeigt. Nebenbei ging A. Siegele auf die häufigsten Krankheiten und Schädlinge sowie deren Behandlung bzw. Bekämpfung ein und beantwortete mit seinem umfangreichen Fachwissen gekonnt die vielen Fragen der Anwesenden. Wer wollte, erhielt das aktualisierte Jahresprogramm samt KOV-Preisnachlass-Vorteilscoupon zur "GARTEN 2013ω und/oder konnte sich sowohl während als auch nach dem Schnitt im Vereinsheim aufwärmen und stärken.
Richard Mochel

Bericht zum Familienabend am 19.01.2013 im Allianzstadion

Mit dieser Veranstaltung begann das wieder abwechslungsreiche Jahresprogramm 2013.
Trotz winterlichen Straßen- und Witterungsbedingungen sind über 80 Personen - unter Ihnen das Ehepaar Knoblauch vom OGV Rohr - ins Allianzstadion gekommen. Wie vor Jahrzehnten üblich, wurde - mit Ausnahme der musikalischen Darbietung - das Unterhaltungsprogramm ausschließlich von Vereinsmitgliedern bestritten. Amüsant der Gedichtvortrag von Marliese Bock, hintergründig der von Georg Kahl, Uschi Heidi und Marliese Bock gespielte Sketch, ein Leckerbissen für Auge und Ohr die zwei Auftritte des gemischten OGV-Chors. Mit der vorwiegend aus den 50er, 60er sowie 70er-Jahren intonierten Unterhaltungs- und Tanzmusik hatte das Duo "Schwabenpower" exakt den Geschmack des Publikums getroffen. Dieses geizte nicht mit Applaus und nutzte das Wiedersehen ausgiebig zum Schwätza.
Richard Mochel